Ideologische Scheuklappen

In ihrer Frühgeschichte vereinten Menschen schon recht bald die intellektuellen Begabungen Einzelner und erzielten dadurch höhere Leistungen. Daraus entwickelten sie die Fähigkeit innerhalb einer Gruppe einen Konsens der Meinungen herbeizuführen. Dies wiederum förderte den inneren Zusammenhalt und erzeugte ein “Wir-Gefühl“. Schließlich formten sich daraus Grundüberzeugungen Weltbilder, Weltanschauungen, Ideologien. Sie dienen allen Mitgliedern einer Gesellschaft als Leitbild, mit dem sie ihre Wertvorstellungen begründen, ihr Handeln koordinieren und rechtfertigen. Die grandiosen Errungenschaften der Menschheit, wie etwa die vielfältigen epochalen Kulturgüter, die gigantischen Erfolge der Wissenschaft und Technik sind alles Leistungen unserer Intelligenz. Warum kann es sein, dass aus dem gleichen Gehirn einerseits Freude und Schönheit, andererseits Tod und Zerstörung entsteht?
Mit dem Titel „Ideologische Scheuklappen“ werden zwei Grundprobleme der menschlichen Gesellschaft thematisiert. Einerseits das Denken und Handeln in ideologischen Verblendungen, das ist das blitzende Gehirn und andererseits die kritiklose Übernahme dieser vorgegebenen Denkstrukturen, symbolisiert mit dem passiven Gehirn. Seit Urzeiten bis hinein in die aktuelle Gegenwart leiden Menschen unter den schrecklichen Folgen ideologischer Verblendung und ihrem großen Einfluss auf all die gedankenlosen Hörigen.
Krieg und Terrorismus, Vertreibung, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus, das Verseuchen ganzer Landstriche durch Gifte oder Radioaktivität, das Anhäufen gigantischen Strahlenmülls aus Kernkraftwerken, das Abholzen der tropischen Regenwälder und das Aufheizen der Atmosphäre durch Treibhausgase wird mit ebenderselben Intelligenz betrieben. Der Ist-Zustand unseres Planeten lässt nur einen Schluss zu: Menschen arbeiten mit großer, atemberaubender Effizienz weltweit an der Vernichtung von Lebensgrundlagen und damit an der Zerstörung des globalen Ökosystems.

Bleistift
2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.